HPV Impfung

HPV steht für Humane Papillom Viren. Sie verursachen sexuell übertragbare Erkrankungen, die sich in Form  von Feigwarzen (Kondylome) bemerkbar machen.

 

HP-Viren können aber auch die Ursache für die Entstehung bösartiger Tumore/Krebs sein. Da es sich bei den Krankheitsverursachern um Viren handelt,  gibt es seit 2006 einen wirksamen Impfstoff gegen HPV-Infektionen. Inzwischen sind weltweit über 75 Millionen Impfstoffdosen gegeben worden, mit belegt hohem Erfolg und sehr guter Verträglichkeit.

 

In Österreich ist die HPV-Impfung seit 2013 Teil des Schulimpfprogramms für Mädchen und Jungen. Die Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe empfiehlt die Impfung im Alter von 9 bis 12 Jahren (in diesem Alter ist die Impfung kostenfrei). Auch später kann eine Impfung noch sinnvoll sein.

 

Ich berate Sie gerne im Rahmen der Sprechstunde und kann Ihnen auch den Impfstoff, wenn gewünscht, gleich verabreichen.